Grundschule Wallau gewinnt das 20. Nikolausfußballturnier am Gymnasium Schloss Wittgenstein

Die Siegermannschaft aus Wallau
Die Siegermannschaft aus Wallau

Die Siegermannschaft aus Wallau
Am Freitag, dem 01.12.2017, fand vormittags in der Turnhalle des Gymnasiums Schloss Wittgenstein das Nikolausfußballturnier unter Leitung von Sportlehrer André Rohrbach statt. Vor 20 Jahren im Dezember wurde dieses Turnier zum ersten Mal ausgetragen und gehört seitdem zum festen Event des Gymnasiums. In diesem Jahr waren wieder fünf Grundschulmannschaften aus Dotzlar, Feudingen, Banfe, Wallau und Bad Laasphe zum Turnier angereist, wobei die Grundschule Bad Laasphe sogar zwei Teams stellen konnte.

Foto: Für sportliche Höchstleistungen in der Vorweihnachtszeit sorgte das Nikolausfußballturnier, das zum zwanzigsten Male ausgetragen wurde. Strahlende Gesichter gab es bei den Siegern, der Mannschaft der Grundschule Wallau und den Betreuern Harry Scharf und Mirjam Bleck. Den begehrten Wanderpokal überreicht der Nikolaus persönlich, verkörpert von Lehrer Christian Zaum.

Im Turniermodus mussten alle Mannschaften gegeneinander in der unteren Turnhalle antreten. In zwei Gruppen wurden die Platzierungen ausgespielt, wobei die kleinen Fußballer wie die Profis in spannenden und fairen Spielen mit zahlreichen Toren um den begehrten Pokal kämpften. Das Finale zwischen den Grundschulen Wallau und Feudingen musste nach einem 1:1-Unentschieden sogar in die Verlängerung, die allerdings torlos blieb, sodass ein 7m-Schießen die Entscheidung bringen musste. Hier setzte sich dann die Mannschaft aus Wallau mit 4:3 durch und errang den begehrten Pokal. Wallau ist somit Titelverteidiger im kommenden Jahr. Platz zwei ging an die Grundschule Feudingen, die Plätze drei und vier konnten sich die beiden Teams der Grundschule Bad Laasphe sichern.

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Grundschulen waren mit angereist, um ihre Mannschaften lautstark von der Tribüne mit Schlachtgesängen und Fanplakaten zu unterstützen, was zu einem professionellen, atmosphärisch starken Fußballfeeling beitrug.

Als Schiedsrichter waren die Oberstufenschüler Jonas Grebe, Torben Hoffmann und Felix Weigel (alle aus dem Abiturjahrgang Q2) im Einsatz, die durchweg nur faire Spiele zu pfeifen hatten.

Zur Sicherheit waren die hauseigenen Schulsanitäter Tim Kleikemper, Leonie Kress, Ann-Sophie Thouet und Lara Zeuge (alle Q2) vor Ort, die allerdings nur kleinere Blessuren verarzten mussten.

Neben dem Turnier gab es zusätzlich ein weiteres sportliches Highlight in der oberen Turnhalle: Unter Anleitung von Sportlehrerin Judith Aleit hatten die hauseigenen Schulsporthelfer einen spannenden Vielseitigkeitsparcour für die mitgereisten Schülerinnen und Schüler der Grundschulen aufgebaut, der für viel Spaß und Tempo sorgte.

Die Bewirtung der Gäste übernahmen Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12 des Gymnasiums Schloss Wittgenstein. Sie sorgten mit frischen Waffeln und Erfrischungsgetränken für das leibliche Wohl der Spielerinnen und Spieler.

Das abschließende Highlight war wie immer der mit großer Begeisterung begleitete Auftritt des Nikolaus, der von Lehrer Christian Zaum verkörpert wurde. Er verteilte Süßigkeiten an die kleinen Gäste des Fußballevents und überreichte bei der anschließenden Siegerehrung die Preise samt Wanderpokal. Er ließ es sich auch nicht nehmen, mit der siegreichen Mannschaft des 20. Nikolausfußballturniers für das Siegerfoto zu posieren. „Die Veranstaltung ist ein Riesenspaß, wenn man sieht, mit wie viel Elan die Kinder dabei sind,“ freut sich am Ende des Turniertages Christian Tang, komm. Schulleiter des Gymnasiums.

Riesenjubel bei den Siegern und Begeisterung bei den kleinen Fans beendeten so einen gelungenen Vormittag am Gymnasium Schloss Wittgenstein.

Text: Karin Leser

Foto: André Rohrbach